Anforderungen

  • Mindestalter 18 Jahre

  • Englischkenntnisse mindestens auf Cambridge First oder Maturitäts-Level
    Bei Unsicherheiten über die eigenen Sprachkenntnisse offeriert Thailand Volunteers einen Cambridge First Certificate Test, der als Selbstkontrolle ausgefüllt werden kann.

  • Mindestaufenthaltsdauer von vier Wochen
    Die Gewöhnung an das Leben, das Unterrichten und an die Gastfamilie in der thailändischen Provinz braucht Zeit. Um einen nachhaltigen Unterricht und einen spannenden Aufenthalt zu gewährleisten, vermitteln wir nur Volunteers, die mindestens vier Wochen in Nang Rong verbringen können.

  • Offenheit und Respekt gegenüber fremden Gewohnheiten und Bräuche
    Thailand ist ein Land, welches sich von unserer Lebensweise und Lebensgewohnheiten unterscheidet. Während des Aufenthalts kann es Erlebnisse und Situationen geben, welche die Freiwilligen schwer nachvollziehen können. Die Thailänder sind ein sehr freundliches Volk und empfangen alle Ausländer als ihre persönlichen Gäste, jedoch sind sie auch sehr patriotisch, stolz und sehr empfindlich was negative Aussagen gegenüber ihrem Land angehen. Direkte oder indirekte verbale Angriffe auf ihr Land, die Königsfamilie, ihre Religion oder Kultur, aber auch auf ihre persönliche Lebensweise und Handlungsstrategien empfinden sie immer als persönliche Beleidigungen und können dazu führen, dass sie ihr "Gesicht“ verlieren. Die Offenheit und insbesondere der Respekt gegenüber der thailändischen Kultur und den Lebensgewohnheiten der Thailänder und Thailänderinnen, ist eine wichtige Voraussetzung für einen gelungenen Freiwilligeneinsatz.

  • Flexibilität - Ehrlichkeit -Teamfähigkeit
    Thailand Volunteers ist eine kleine Organisation, die viel Wert auf Transparenz, Fairness und ehrliche Kooperation legt. Thailand Volunteers ist bemüht, den Freiwilligen einen unvergesslichen Aufenthalt zu gestalten. Seitens der Volunteers erwarten wir im Gegenzug, eine gute Portion an Flexibilität und Spontanität, sowie die Fähigkeit in einem Team zu arbeiten.

  • Anpassungsfähigkeit und Verzicht auf westliche Lebensstandards
    Die Gegend um Nang Rong ist ein sehr ländliches und armes Gebiet in Thailand. Auf westlichen Luxus muss teilweise Verzichtet werden. Werte wie Pünktlichkeit und Fleiss sind zudem für die Thailänder weniger wichtig als beispielsweise das Pflegen der sozialen Beziehungen oder das Ausleben von religiösen Ritualen. Die Bereitschaft, sich auf diese einfachen Lebensverhältnisse einzulassen, ist eine wichtige Bedingung für einen Freiwilligeneinsatz.

  • Improvisationsfähigkeit – Spontanität- Geduld
    Der Unterricht in Thailand ist auch für Freiwillige mit pädagogischem Hintergrund eine grosse Herausforderung. Verständigungsprobleme aufgrund der Sprachbarriere und eine ganz andere Unterrichtskultur sind nur einige Aspekte, die einen Volunteer vor schwierige Situationen stellen können. Improvisationsfähigkeit, Spontanität und jede Menge Geduld sind deshalb von extrem grosser Wichtigkeit, um als Freiwilliger einen guten Einsatz leisten zu können.



© www.thailandvolunteers.ch - Kontakt